Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Dive with us - Extra Divers Worldwide

News & Aktuelles

Dienstag, 19. November 2019   10:55 Uhr

Das Wrack der City of Winchester im Oman

Tolle Neuigkeiten für safaribegeisterte Wracktaucher!

Die City of Winchester, das erste Schiffsopfer des 1. Weltkrieges, war die letzten Jahre von der omanischen Regierung gesperrt und durfte nicht betaucht werden.
Nach langen Verhandlungen hat sich dies aber nun geändert: Und zwar exklusiv und ausschließlich nur für die Gäste unserer Oman Explorer.
Ab unserem diesjährigen Silvestertrip darf das Wrack, welches in 30m Tiefe liegt, von uns angefahren und erkundet werden!

Auf der Heimreise ihrer Jungfernfahrt wurde die City of Winchester während des Ersten Weltkriegs am Abend des 12. August 1914 von der deutschen Marine versenkt. Die Besatzung des 6.608 Tonnen schweren Kolosses durfte noch von Bord, aber die Ladung, bestehend aus Tee und Geweihen, wurde zusammen mit dem knapp 140m langen Dampfer versenkt und lag bis 1986 völlig ungestört auf dem Meeresgrund!
Ein paar Taucher des einzigen zivilen Tauchclubs im Oman „stolperten“ damals über das ihnen unbekannte Schiff. Identifiziert wurde das Wrack dann letztendlich Ende der 1990er Jahre von dem britischen Amateur-Taucher Steve Dover bei einem Tauchgang in der Nähe der Hallaniyat-Inseln vor der Ostküste des Oman.

Als einziges Tauchsafarischiff haben die Extra Divers nun mit ihrer Oman Explorer die Genehmigung, das Wrack betauchen zu dürfen – und das dürfte viele spannende Tauchgänge garantieren:
Neben Massen von Fisch und den dazugehörigen Räubern, großen und kleine Zackenbarschen, riesige Barrakuda- und schier endlose Makrelenschwärme, bietet das Wrack selber wohl einige sensationelle Überraschungen. Das im Laufe der Jahre künstlich geschaffene Riff ist voller Leben und schon Steve Dover vermerkte vor 20 Jahren bei der Entdeckung, dass die City of Winchester gerne auch von Delphinen und der in der Region standortreuen Population von Buckelwalen immer wieder besucht würde.


Extra Divers Worldwide
Dive Center & Hotel Management AG

Landstr. 1
Postfach 307
FL-9495 Triesen
Liechtenstein

E-Mail: info@extradivers.org

Top